Sonderedition zum Doppeljubiläum der Burg Hohenzollern und des Freundeskreises

Titel_Sonderdruck_2017

Zum 150-jährigen Bestehen der heutigen dritten Burg Hohenzollern und dem 20-jährigen Vereinsjubiläum hat der Freundeskreis eine Sonderedition mit dem Titel “Die Einweihung der Burg Hohenzollern am 3. Oktober 1867 aus der Sicht des Kastellans Heydemann” herausgegeben, die einen bislang unveröffentlichten Bericht des damaligen Burgverwalters wiedergibt und kommentiert, der darin aus seiner persönlichen Warte die Einweihungsfeierlichkeiten vor 150 Jahren beschreibt. Die in limitierter Auflage erscheinende Publikation im Format 21 x 15 cm umfasst 12 Seiten und sechs Abbildungen. Sie kann zum Stückpreis von € 2,- zzgl. € 1,50 für Porto und Verpackung (für bis zu 5 Exemplare) direkt beim Freundeskreis unter info@zollernfreun.de bestellt werden; Lieferung nur solange Vorrat reicht. Die Broschüre ist zudem in beiden Shops der Burg Hohenzollern (im Kiosk am Parkplatz und oben im Burg-Shop) erhältlich.

Sanierung der evangelischen Christuskapelle

81f84af4f8c8dd684bed96e88b234368

Im Jubiläumsjahr 2017 wird sich der Freundeskreis maßgeblich an Sanierungsmaßnahmen in der evangelischen Christuskapelle beteiligen. Diese soll ihr ursprüngliches Aussehen zurückerhalten, wofür bereits die in den 1950er Jahren im Zusammenhang mit der Überführung der Königssärge angebrachten Samtvorhänge, Sockel und Fahnen entfernt wurden. Die dahinter zum Vorschein gekommenenen Wandflächen zeigen die originale Gestaltung des 19. Jahrhunderts in Form von illusionistisch gemalten, buntfarbig ornamentierten Vorhängen. Diese sind teilweise stark restaurierungsbedürftig, wie sich auch an Sockelleisten und Fußboden deutliche Schäden abzeichnen, die künftig in mehreren Schritten behoben bzw. wieder rückgängig gemacht werden sollen.